Dienstag, 7. Mai 2013

Nass bis auf die Haut

Es ist Frühling, die Sonne scheint, die Reifen meines Rads sind aufgepumpt - warum nicht damit zur Arbeit fahren? Das dachte ich und schwang mich spontan auf mein Pegasus. Jetzt ist Feierabend - es regnet. Mist!! Weil es warm war, habe ich meine Jacke mit der Kapuze zu Hause. Die hat es gut. Nun, da muss ich jetzt durch.

Ich putze den Sattel mit meinem Ärmel, setze mich auf den immer noch feuchten Sitz und trete in die Pedale. HA! Auch meine Kollegin hat den Wetterbericht nicht verfolgt. Geteiltes Leid ist halbes Leid. Nach wenigen Metern bin ich durchnäßt, aber ich habe mich an den Regen gewöhnt, der mir die Sicht nimmt. Ich höre auf mein Gesicht zu verziehen und kann sogar die Augen richtig öffnen. Und so kalt ist es auch nicht. Ich fahre auf eine riesige Pfütze zu, ich kann kaum ausweichen und fahre durch. Hui! Wie schön das sprizt!

Und plötzlich bin ich wieder acht Jahre alt. Ich suche die nächste große Pfütze, trete kräftig in die Pedale, fahre mitten durch und heben dabei die Beine. Der Regen fängt an Spaß zu machen. Das Elektroset auf meinem MP3 Player ist gerade an meiner Lieblingsstelle angekommen. Ich fahre Schlangenlinien, von Pfütze zu Pfütze und versuche mit meinem Fahrrad zu tanzen. Ein Auto fährt vorbei und brettert durch das Wasserloch auf der Straße. Ein Schwall dreckiges Regenwasser trifft mich. Kurz bin ich empört, doch dann muss ich lachen. Egal...ich bin eh schon dreckig.

Weil ich so flott unterwegs bin, fang ich an zu schwitzen. Eigentlich wollte ich gleich in eine Bar, aber wie seh ich aus? Egal! Wer weiß schon was Schweiß und was Regen ist? Ich kann reinghen und sagen: "Man, was für ein krasser Regen!" Und keiner wird fragen: "Iih, warum bist du denn so nass?" Wie praktisch. Ich überquere eine Ampel. Noch zwei Minuten bis zum Ziel. Meine Haare hängen in Strähnen. Es hört auf zu regnen. Na toll! Hätte Petrus nicht wenigstens warten können, bis ich vor der Bar ankomme? Das schmälert meinen coolen Auftritt.

Kommentare:

  1. HA! Das Gleiche ist mir gestern Abend auch passiert - ich war bis auf die Unterhose nass. Blazer in die Tasche gesteckt und los ging der Spaß ;)

    AntwortenLöschen
  2. Lach, so ein nass-bis-auf-die-Haut Erlebnis hatte ich gestern auch auf Rad. Das war echt lustig so vom Regen überrascht zu werden, wobei die warme Dusche zu Hause danach auch gut tat.

    Gruß
    Wolf

    AntwortenLöschen